Einträge von Hardy-Fischer

, ,

Hilfsaktion: Großzügige Spende der DIECKMANN-Belegschaft

Als Mitte Juli die verheerende Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz viele Regionen erschütterte, zeigten sich bundesweit zahlreiche Menschen solidarisch. Sofort starteten Hilfsaktionen und unzählige Menschen unterstützten, wo immer sie konnten. Auch die MitarbeiterInnen von DIECKMANN waren schnell mit konkreten Hilfsmaßnahmen zur Stelle.

,

Serie: Was macht eigentlich … Klaus Maybach

Aus unserer kleinen Serie: was macht eigentlich … waren wir zu Besuch bei Klaus Maybach. Die „Wir von DIECKMANN“-Redaktion besuchte den rüstigen Ruheständler in seinem Garten. Beim gemeinsamen Blick zurück auf 49 Arbeitsjahre fällt dem ehemaligen Kollegen Klaus Maybach sofort seine erste Baustelle ein: Die Schelenburg. Da war er als Berufskraftfahrer mit einem alten Hanomag im Einsatz. Selbst das Kennzeichen ist sofort präsent: OS-KW 5. Der Fahrersitz blieb von da an sein Arbeitsplatz, auch wenn die Fahrzeuge im Laufe der Jahre immer moderner und komfortabler wurden.

Dieckmann begrüßt die neuen Auszubildenden

Die „Neuen“ verstärken so das starke Kontingent der Auszubildenden bei Traditionsunternehmen DIECKMANN. Es sind neben den Arbeitsplätzen auf den Baustellen und in der Werkstatt jetzt auch an jedem Standort der DIECKMANN-Gruppe (Osnabrück, Georgsmarienhütte, Ibbenbüren, Damme) Azubis vor Ort.

Eintrittskarte ins Berufsleben: Der Gewerkepass

Was für Ahmed Fadil Ibrahim die Eintrittskarte ins Berufsleben war, soll auch anderen Arbeitsuchenden, Hilfskräften und Geflüchteten die Möglichkeit zu einer qualifizierten Helferausbildung geben. Nach wie vor ist der Gewerkepass in Deutschland noch nicht sehr weit verbreitet, dafür in Osnabrück aber längst zum Erfolgsmodell geworden. Entwickelt wurde er schon vor rund vier Jahren vom Jobcenter Osnabrück sowie dem Bildungszentrum der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (BTZ). Übrigens: Ahmed Fadil Ibrahim hat mittlerweile als Zweitbester seines Jahrgangs bei DIECKMANN seine Ausbildung beendet und ist jetzt fest im Team angekommen. Über das Erfolgsrezept „Gewerkepass“ am Beispiel von DIECKMANN hat die Bundesagentur für Arbeit jetzt einen Videobeitrag veröffentlicht: https://youtu.be/60DVq9m4wUo

,

Endlich wieder gemeinsam raus

Von Borgholzhausen ging es Richtung Sauerland. Geplante Stationen waren der Möhnesee und anschließend der Diemelsee. An diesem Tag passte wirklich alles. Die Sonne schien, alle Motorräder liefen tadellos und alle Motorrad-Fans genossen die erste Ausfahrt, die nach langer Corona-Pause stattfinden konnte.

, ,

Corona-Impf-Aktion auf dem DIECKMANN-Betriebsgelände

Rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie einige Familienangehörige nutzten am Freitagnachmittag trotz sommerlicher Hitze, zur Abkühlung gab es Eis und Getränke, das Corona-Impf-Angebot mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Nach Aufhebung der Impf-Priorisierung sind die meisten der über 60jährigen bereits geimpft oder hatten zumindest die Möglichkeit dazu.

,

Wenn sich Asphalt und Beton zu halbstarren Deckschichten vereinen

Was sind eigentlich halbstarre Deckschichten? Straßenbauer wissen es. Fragt man aber jemanden außerhalb dieses Handwerks, schaut man oft in fragende Gesichter. Dabei ist wohl jeder schon mal über sie hinweg gerollt oder gegangen. Man findet sie zum Beispiel in Kreisverkehren, auf Containerstellplätzen, auf Busbahnhöfen oder Tankstellen, um nur ein paar Einsatzbereiche zu nennen.

,

Der Venner Mühlenbach wird neu überbrückt

Als DIECKMANN die Möglichkeit erhielt dort am Mühlenbach zu arbeiten, hieß es – wie fast immer zu Beginn solcher Maßnahmen – : „Wir wollten doch keine Brücke mehr annehmen … !?“
In Venne, in der Gemeinde Ostercappeln, war im Verlauf des „Knostweg“ die alte, aus Naturstein gemauerte Straßenbrücke nicht mehr durch die Prüfung gekommen.

,

Auf zwei Rädern durch den Harz

Alle kamen wohlbehalten und unfallfrei wieder in Osnabrück an. Die nächste Tour durch den Harz ist schon geplant. Die Unterkunft wurde reserviert und H.-G. hat sich als Guide wieder bereit erklärt, die Biker aus Osnabrück zu begleiten. Wir können nur hoffen, dass die Corona bedingten Einschränkungen den Ausflug 2021 nicht unmöglich machen.