Hildegard Winkler gibt DIECKMANN-Azubis Deutschunterricht
,

ALLER ANFANG IST SCHWER

Sie kommen aus unterschiedlichen Herkunftsländern und haben ein gemeinsames Ziel: Insgesamt zwölf DIECKMANN-Azubis wollen ihre Deutschkenntnisse verbessern. Denn allen ist klar: die Sprache ist und bleibt die Eintrittskarte, wenn es um Erfolg im Beruf geht. Deshalb wird fleißig gelernt und die Schulbank gedrückt ...
V. l. n. r.: Jens-Peter Zuther (Obermeister Straßenbauer-Innung), Ivo Gotthardt, Mirko Heinrich (Personalleiter DIECKMANN), Luca Dewert, Martin Struck (Ausbilder HWK), Stefan Schlie (Ausbilder HWK), Ugur Durmaz, Jannis Kindermann, Burak Kaan Gültekin, Friedrich Pfohl (Ausbilder der Straßenbauer DIECKMANN), Fabian Knobbe, Maximilian Lindhorst und Markus Korte (Prüfungsausschuss Arbeitsgebervertreter)
,

Für alle ein großer Moment

Es war eine intensive Zeit, in der es viel zu lernen und zu erleben gab. Umso schöner ist dann der Moment, in dem alle die Früchte ihres Einsatzes während der Ausbildungszeit genießen können. Und einen solchen Moment gab es bei der traditionellen Lossprechung der neuen Gesellen im Straßenbau und weiterer Innungen ...
, ,

In fünf Tagen fünf Unternehmen kennenlern – Praktikumswoche vom 25. bis 29. Juli bei DIECKMANN im Straßenbau

Gemeinsam mit vielen anderen Unternehmen aus der Region öffnet DIECKMANN Bauen + Umwelt vom 25. bis 29. Juli die Türen für die Aktion „Praktikumswoche“. In dieser Zeit können junge Menschen, die eine erste Orientierung für ihre Berufswahl suchen, bei DIECKMANN den Straßenbau kennenlernen. Insgesamt können Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien bei zahlreichen Firmen in über zwanzig verschiedene Berufe hinein schnuppern. An jeweils fünf Tagen lernen sie fünf regionale Unternehmen und erhalten damit Einblick in viele ...
, ,

„Ich arbeite in einem sehr familiären Betrieb“

Svea Bez fühlt sich bei DIECKMANN rundum zufrieden. Das zeigten schon ihre überdurchschnittlichen Noten bei der Zwischenprüfung und vor allem bei der Abschlussprüfung zur Industriekauffrau. „Die Arbeit hat mir von Anfang an Spaß gemacht. Straßen- und Tiefbau ist eine interessante Branche. Hier geht es trotz der Größe des Unternehmens noch ...
, ,

Azubi-Videoserie gestartet

Bei DIECKMANN gibt es die Möglichkeit, gleich zwischen sechs spannenden Ausbildungsberufen wählen zu können: Ob Straßenbau, Kanalbau, Rohrleitungsbau, Industriekaufleute, Bauzeichner oder Mechatroniker. Sechs Berufe mit tollen Perspektiven und Aufstiegschancen. Um sich besser über die Inhalte der Ausbildungsberufe ...
, ,

Qlirim Morina hat das Zeug zum Bundessieger

„Sein Talent haben wir schon früh erkannt“, berichtet Ausbildungsleiter Friedrich Pfohl über den frisch gebackenen Landessieger Qlirim Morina. Das Nachwuchstalent konnte sich nämlich gerade als Kammersieger beim Landeswettbewerb des niedersächsischen Straßenbauerhandwerks in Mellendorf souverän mit ...
,

Straßenbau – ein wirklich krisenfester Job: Traditionelle Lossprechung für 15 neue Gesellen

Endlich wieder eine gemeinsame Veranstaltung vor Ort im Berufsbildungs- und Technologie-Zentrum an der Bramscher Straße: Besonderen Grund zur Freude hatten dabei 15 Gesellen, die erfolgreich ihre Prüfungen im Straßenbauer-Handwerk der Innung Osnabrück-Emsland bestanden hatten. Ihre Abschlussurkunden ...

Eintrittskarte ins Berufsleben: Der Gewerkepass

Was für Ahmed Fadil Ibrahim die Eintrittskarte ins Berufsleben war, soll auch anderen Arbeitsuchenden, Hilfskräften und Geflüchteten die Möglichkeit zu einer qualifizierten Helferausbildung geben. Nach wie vor ist der Gewerkepass in Deutschland noch nicht sehr weit verbreitet, dafür in Osnabrück aber längst zum Erfolgsmodell geworden. Entwickelt wurde er schon vor rund vier Jahren vom Jobcenter Osnabrück sowie dem Bildungszentrum der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (BTZ). Übrigens: Ahmed Fadil Ibrahim hat mittlerweile als Zweitbester seines Jahrgangs bei DIECKMANN seine Ausbildung beendet und ist jetzt fest im Team angekommen. Über das Erfolgsrezept „Gewerkepass“ am Beispiel von DIECKMANN hat die Bundesagentur für Arbeit jetzt einen Videobeitrag veröffentlicht: https://youtu.be/60DVq9m4wUo
,

DIECKMANN ist auch Ausbilder für Kanalbauer(innen)

Die Ausbildung ist für Dich richtig, wenn Du einen abwechslungsreichen Job suchst und Interesse an Handwerk, Technik und Gestaltung hast; Du gerne mit unterschiedlichen Materialien und leistungsstarken Maschinen arbeitest; Du Spaß daran hast, im Team zu arbeiten, Verantwortung zu übernehmen und gemeinsam Erfolge zu erzielen und Du abends wieder zuhause sein möchtest. Kein Thema: DIECKMANN Baustellen-Teams arbeiten wohnortnah.
, , ,

Stolz auf Innungssieger Tim Pfohl

Immer ein besonderes Erlebnis: Nach hartem Prüfungsstress und einer mehrjährigen Ausbildung gibt es für die Straßenbauer-Auszubildenden nichts Schöneres als endlich im Mittelpunkt der feierlichen Lossprechung zu stehen. Gleich 18 neue Straßenbauer konnte Innungs-Obermeister Jens-Peter Zuther in ihre berufliche Zukunft entlassen.